Unterernährung ist nur eines vieler Probleme

Artikelinfo
Datum: 
08.10.2011
Quelle: 
Gießener Allgemeine Zeitung

Im Auftrag von Cap Anamur: Nicole Gruß arbeitete in einem Krankenhaus in der Demokratischen Republik Kongo

Allendorf/Lda./Linden (js). Die Krankenpflegerin Nicole Gruß hat nicht lange überlegen müssen, ob sie der Bitte von »Cap Anamur/Deutsche Notärzte e.V.« entspricht, etwa ein halbes Jahr lang in dem Krankenhaus (KH) in Kamituga in der Provinz Süd-Kivu im Osten der Demokratischen Republik Kongo (ehemals Zaire) das dortige Mediziner-Team zu unterstützen. Kürzlich ist die bisher in Allendorf/Lumda wohnende Krankenpflegerin nach Linden gezogen. Sie hat erst mal ihre Eindrücke sacken lassen, bevor sie einem Gespräch mit der Gießener Allgemeinen ihre Arbeit in dem Hospital »am anderen Ende derWelt« schilderte.

Hier finden Sie den Artikel als pdf.