Tschetschenien: Kinderklinik in Grozny eröffnet

Artikelinfo
Datum: 
14.07.2006
Autor: 
Office Cap Anamur
Der zweijährige Magomed kann wieder lachen. Mit einer akuten Bauchfellentzündung war er der erste Patient in dem neueröffneten Kinderkrankenhaus in Grozny. Mit dem WDR2 zusammen hat Cap Anamur eine Aktion gestartet "Kinder malen für Kinder in Tschetschenien". Über Hundert Bilder kamen in unserem Büro in Köln an. Die weißen Wände des neuen Gebäudes sehen damit gleich viel fröhlicher aus und die Kleinen fühlen sich in dieser Atmosphäre viel wohler.

Die Klinik mit 70 Betten wurde am Mittwoch an das tschetschenischen Gesundheitsministerium übergeben. Nach nur einem Jahr Bauzeit hat das Krankenhaus seinen Betrieb aufgenommen. Die Kinderklinik ist das erste Hospital, das nach dem Krieg wieder vollständig aufgebaut wurde. 20 Ärzte arbeiten hier.

Neben der Intensivstation gibt es Abteilungen für Infektionen und für internistischen Fälle. Einen Schwerpunkt bildet die Chirurgie mit zwei Operationssälen.

2004 war das alte Krankenhaus vom russischen Militär gesprengt worden, da es die Sicht verstellen würde. Seitdem wurden die kleinen Patienten in einem ehemaligen Bankgebäude behandelt. "Es hat mich sehr beeindruckt mit wie viel Engagement die MitarbeiterInnen die ganze Zeit die Behandlung aufrecht erhalten haben, oft ohne Lohn" erzählt Bernd Göken Geschäftsführer von Cap Anamur.

Rund eine halbe Million hat der Wiederaufbau gekosten. Dank der großzügigen Spendenbereitschaft der Menschen hier, werden in Tschetschenien viele Leben gerettet werden können.