Das Cap Anamur-Team (v.r.: Jürgen Maul (Organisator), Philippe Valentin (Krankenpfleger), Anabela Valentin (Krankenschwester), Anil Sapkota (Koordinator) unterwegs im Bergdorf Judeegaun.

Beendete Projekte

Cap Anamur hinterlässt nachhaltig Spuren.

Abgeschlossene Projekte

Cap Anamur hat im Laufe der Zeit in über 62 Ländern Projektarbeit geleistet. Die Einsätze sind so vielfältig wie die Länder in denen wir zu Gast sind, und jedes auf eine eigene Weise einzigartig.
Manche Projekte sind mittelfristig angelegt, wie etwa nach Naturkatastrophen, andere dauern über längere Zeiträume an und es etablieren sich langfristige Kooperationen. Andere Hilfsprojekte werden von Cap Anamur offiziell beendet, jedoch von der örtlichen Bevölkerung eigenständig weitergeführt und bestehen auf diese Weise nachhaltig fort.

Abgeschlossene Projekte

Angola

Elfenbeinküste

Elfenbeinküste

Haiti

Haiti

Indonesien

Indonesien

Irak

Irak

Kenia

Kenia

Kolumbien

Kolumbien

Kongo

Kongo

Kosovo

Kosovo

Liberia

Liberia

Madagaskar

Madagaskar

Mosambik

Mosambik

Nepal

Nepal

Nordkorea

Nordkorea

Pakistan

Pakistan

Philippinen

Philippinen

Serbien

Serbien

Syrien

Syrien

Somalia

Somalia

Tschetschenien

Tschetschenien

Uganda

Uganda

Über 40 Jahre Cap Anamur in Zahlen

Nachhaltiger Hilfseinsatz mit Tradition

300

Projekte weltweit

62

Länder, in denen Hilfe geleistet wurde

25 Millionen

Patient:innen behandelt

1.700

Mitarbeiter:innen entsendet

250

Krankenhäuser aufgebaut

8 Millionen

Kinder geimpft

70

Schulen gebaut

20 Jahre

Präsenz in den Nuba Bergen